HipHopArena Golden Age Rap… Soul & Funk… Samples…

Musikgeschmack (Teil 2): Deutscher Rap

Nachdem ich mich im ersten Teil schon ein wenig mit dem Musikgeschmack verschiedener Generationen beschäftigt habe, geht es jetzt in die zweite Runde…

Warum hören die Jugendlichen heutzutage deutschen Rap?
Schließlich bietet dieser meistens nur textliche Dürre, strotz nur so vor Kraftausdrücken und viele Songs haben die gleiche Aussage. Curse rappte dazu schon sehr gut in „Der Fluch“ (Video: Der Fluch, Text: Der Fluch):

„Ich fasse es zusammen mit einer Zeile: Fick Dich, ich diss dich, Bitch und Scheiße. Was bleibt von euren Texten, wenn ich die sechs Worte streiche?“

Eine Möglichkeit wäre zu sagen, die Musik (und die Texte) treffen den Nerv der Zeit (auch wenn das vielleicht nicht gerade für die Generation spräche), eine andere Möglichkeit ist, dass die Jugendlichen einfach nur das hören, was im Radio/Fernsehen läuft (siehe Musikgeschmack verschiedener Generationen).

Wer hat eine andere Idee/Meinung?

Zu meiner eigenen Schuld muss ich auch eingestehen, dass ich in meiner Jugend nicht frei von Fehlern war. Wenn ich daran zurückdenke, wie ich auf die Texte meiner Lieblingsmusik geachtet habe, war ich auch nicht viel besser. Ich habe vor allem die Songs gehört, bei denen mir die Musik am besten gefallen hat und die am besten meine Stimmung wiedergespiegelt haben… und dabei nicht so sehr auf die Texte geachtet (Snaps „Power“ oder „Rhythm is a dancer“ gehörte noch zu den besseren Sachen 😉 ).
Viele der Songs, die ich in meiner Jugend gehört habe, waren inhaltlich oder lyrisch genauso schwach wie die oben von mir genannten. Aber aus Fehlern zu lernen, ist doch was tolles 🙂

Wenn ich schon dabei bin, mich auszukotzen:
Als ich bei radiolounge.de las, wer laut denen alles zur deutschen Rapprominez gehören soll, hab ich mich erstmal totgelacht: Fler, Beko,B-Tight, Kitty Kat, Tony D, DJ Desue, Alpa Gun, Mel Beats, Moonbootica (ich dachte, dass wäre ein House-Act), Deichkind und Das Bo, Max Herre und Sido. Nichts gegen jeden einzelnen von denen, aber das soll mit zu dem besten gehören, was Deutschland in Sachen Rap zu bieten hat? Lächerlich!

So, das reicht für heute, jetzt wird der Feiertag genossen!

Schlagwörter: , , , ,


Geschrieben von jaymgee

JayMGee liebt HipHop, Rap, Soul, Funk, Grafitti, Breakdance, Beatboxing... Folge mir auf Twitter
Gebloggt von jaymgee21. Mai 2009 Deutscher Rap Rap |

 

HipHop-Jahrgänge

Link-Tipps

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.