Neuer Shit: AKAI MPC Fly und Rapgenius

Zur Abwechslung gibt es heute keine alten Rap-Schinken aus den 80er oder 90er, sondern ein paar neue Sachen.

Gebündeltes Wissen bei Rapgenius

Eine neue Plattform namens Rapgenius startet derzeit anscheinend durch und weitet sein Anwendungsgebiet außerhalb von Rap aus. Das Ganze ist so eine Mischung aus einem Archiv an Rap Lyrics, Wikipedia und Urban Dictonary. Denn hier kann jeder die Textzeilen von Rapkünstlern (und bald wohl auch vieler anderer Künstler) kommentieren und dabei die genaue Bedeutung diverser „verschlüsselter“ Zeilen erklären. Denn wer kennt schon jeden Slang-Begriff und die unterschiedlichen Redewendungen diverser Rap-Szenen aus New York, L.A. und den 1000 anderen Rap-Hochburgen dieser Welt?
Beispiel gefällig?
Dass der Song „C.R.E.A.M“ ausgesprochen „Cash rules everything around me“ heißt, weiß man spätestens, wenn man die Hook hört. Doch dass „Cream“ auch eine Slangversion des Wortes „Crack“ ist, ist nicht so leicht zu erkennen. Nebenbei erwähnt: Raekwon wird nicht „the Chef“, also „Koch“, genannt, weil er so gute Steaks macht. 😉
Über den Link gelangt ihr übrigens direkt zu dem Text des Liedes und der Notiz zur entsprechenden Passage! Und wer Spotify nutzt, kann sich den Songs direkt beim Lesen der Texte anhören…

AKAI MPC Fly fürs iPad

Dieses coole neue Teil von AKAI kann man direkt ans iPad anschließen und über eine App nutzen:


via engadget

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.