Film-Tipp: Rap, Breakdance und Graffiti

Dank dem Soulkombinat weiß ich jetzt, dass Arte am Dienstag (18.08.2009) um 23.10 Uhr die Dokumentation „Welcome to the 80’s – Folge 3: Rap, Breakdance & Graffiti“ zeigt.
Hier ein kleiner Auszug aus der Beschreibung von Arte:

Rap, Breakdance & Grafitti begibt sich in das New York der Dekadenwende und zeigt das Entstehen einer selbstbewussten, schwarzen Kultur. Afrika Bambaataas „Zulu Nation“ ergreift die Seelen und liefert neuen Kunst- und Lebensformen ihren Soundtrack.
(…) Die Sugarhill Gang liefert mit „Rappers Delight“ den ersten Mega-Hit des Genres, Kurtis Blows „The Breaks“ wirkt tiefer, und „The Message“ von Grandmaster Flash definiert das Genre, bis heute gültig und unerreicht.

Datum: 18.08.2009
Zeit: 23.10 Uhr
Sender: Arte
Einschalten: Pflicht!

Ähnliche Beiträge:

4 Gedanken zu „Film-Tipp: Rap, Breakdance und Graffiti“


 
  1. Bleibt nur zu hoffen, dass die heutige Folge genauso Klasse ist wie die anderen beiden davor.
    Grüße und morgen dann vielleicht einen kleinen Bericht über die Sendung?

  2. Yo, war doch gar nicht so schlecht!
    Interessant (oder auch nicht) war es auf jeden Fall mal zu hören, wie die HipHop-Welle nach Frankreich geschwappt ist.
    Ansonsten wurde alle wichtigen Personen der 80er genannt, das Ganze war mit ordentlich original Filmmaterial unterfüttert, dazu Interviews mit Writern, Afrika Bambaataa, einem französischen DJ und anderen.
    Hat Spaß gemacht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.