Rest in peace, James Brown

Rest in peace: James BrownVor lauter Weihnachtsstress habe ich doch tatsächlich den Godfather of Soul, James Brown, vergessen! Denn dieser verstarb am 25.12.2006 offenbar in Folge einer verschleppten Lungenentzündung.
Mein Lieblingssender WeFunkRadio hatte damals zwei Sondersendungen anlässlich des Todestages von James Brown veranstaltet, die ich euch heute noch empfehlen kann.

Teil 1 bringt euch zwei Stunden lang vollgepackt mit den besten Songs von James Brown:

WEFUNK Show 453 (playlist)

Teil 2 widmet sich dem Einfluss, den James Brown auf Rap und Hiphop hatte:

WEFUNK Show 454 (playlist)

Beide Shows wurden Januar 2007 ausgetrahlt und aufgezeichnet, kurz nach dem Tod vom Godfather of Soul.

Rest in peace, James Brown!

Ähnliche Beiträge:

4 Gedanken zu „Rest in peace, James Brown“


 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.